Häufig gestellte Fragen

IST ES PFLICHTIG, SCHORNSTEINE AUSZUKLEIDEN?

Gemäß der Verordnung 63/2012. (XII. 11. des Innenministeriums ist der Zustandsprüfung der Schornsteine (Verbrennungproduktableitungen) ein Teil der jährlichen Überprüfung der Schornsteine, die Bewertung der Dichtheit des Schornsteingangs ist ein Teil der vierjährlichen technischen Überprüfung. Darüber hinaus besagt die Verordnung, dass

es ohne eine den entsprechenden Zustand des Schornsteins bestätigende Schornsteinfegergewerbliche Erklärung verboten ist, eine Verbrennungproduktableitung zu bauen, zu reparieren, erneuet in Nutzung zu nehmen, sowie die angeschlossene Heizanlage auszutauschen, neue Heizanlage zu installieren.

Zur Bestätigung des entsprechenden Zustandes, beziehungsweise zur Annahme des Zustandes der Verbrennungproduktableitung bei der technischen Überprüfung ist die Auskleidung des vorhandenen Schornsteins nicht nur zweckmäßig aus mehreren Gesichtspunkten, sondern es ist öfter unerläßlich, um den in § 74 der Regierungsverordnubg 253/1997. (XII. 20.) bestimmten, zu seinem „regelmäßigen und sicheren Betrieb festgestellten, vorgeschriebenen (zugelassenen) Anforderungen zu genügen.

Ähnliche Regelungen sind in Geltung in den anderen Ländern, wo das FuranFlex® erwerblich ist. Das Ziel der Überprüfungen ist in jedem Fall der Schutz des menschlichen Lebens.

Bei der Verbrennung der zur Heizung genutzten Brennstoffe entsteht Rauchgas, das Wasserdampf, Kohlendioxid, verschiedene Verbrennungsprodukte, zum Beispiel das bei dem nicht vollständigen Verbrennen des Brennstoffes anfallende Kohlenmonoxid, enthält.

Obwohl die Zahl der Alarmierungen wegen Kohlenmonoxidvergiftung – dank den anzukaufenden Detektoren – steigt, zeigt die Zahl der Todesfälle eine absteigende Tendenz. Kohlenmonoxid ist trotzdem weltweit für die meisten Vergiftungen verantwortlich, wobei in den Ländern mit größerer Population jährlich mehrere hundert, in Ungarn 10 bis 20 Vergiftungen mit Tod enden, in vielen Fällen infolge der nicht ausreichenden Ableitung der Rauchgase.

WELCHE GEFAHREN HAT EIN SCHORNSTEIN OHNE ENTSCPRENCHENDE SCHORNSTEINAUSKLEIDUNG?

Bei einem Schornstein ohne Auskleidung können die im Rauchgas befindlichen gefährlichen Gase in den Wohnraum eindringen, was sogar lebensgefährlich sein kann. Der sich an der Wand des Schornstein niederschlagende Wasserdampf vermischt sich mit den Verbrennungsprodukten, und bildet eine säurehaltige Flüssigkeit (mit Schwefelsäure-, Salpetersäure-, Salzsäure – und Aluminiumgehalt), die den Mörtel, den Beton, das Aluminium und öfter auch den rostfreien Stahl zerstört, und Lücke an der Wand des Schornsteins verursacht. Die säurehaltigen Dämpfe des Rauchgases korrodieren die Konstruktion des Schornsteins, was nicht nur lebensgefährlich ist, die an der Wand des Schornsteins erscheinende Nässe verdirbt die Luft des Raumes, verursacht ästhetischen und sachlichen Schaden, und die Lebensdauer des Schornsteins vermindert sich drastisch.

WAS BEDEUTET DIE RAUCHGASVERGIFTUNG?

Die Bewohner nehmen das durch die Lücken des Schornsteins in die Wohnräume eindringende Kohlenmonoxid eventuell nicht wahr, ohnmächtig werden, oder bleiben wach aber sind unfähig, sich zu bewegen, bewegen sich nicht. Kohlenmonoxid kann schon bei einer sehr geringen Konzentration (0,02 V/V%) Kopfschmerzen, Bruchreiz, langfristig Gehirnschaden, Sichtstörung herbeiführen, bei einem höheren Kohlenmonoxidgehalt (0,04-0,08 V/V%) kann nach 2 bis 3 Stunden Lebensgefahr auftreten, eine Konzentration von 1,28 V/V% kann in 1 bis 3 Minuten zu Tode führen.

VERHINDERT FuranFlex® DIE BILDUNG VON SCHORNSTEINFEHLERN?

Ja, weil es den in den Schornsteinen entstehenden aggressiven Säuren vollkommen widersteht.

IST FuranFlex® TEURER ALS DER ROSTFREIE STAHL?

Es sollen die Endergebnisse, also nicht die Preise der beiden Art des Futterrohrs verglichen werden. Das FuranFlex® kann in einem Tag eingebaut werden, braucht keinen Wanddurchbruch, ist anwendbar bei Schornsteinen mit jeder Form und Größe. Abgesehen von den Fällen von wenigen Meter langen, völlig geraden Schornsteinen, ist es billiger als jede andere Lösung. Die Garantie auf die rostfreien Stahlrohre beträgt im Allgemeinen 10 Jahre, die auf das FuranFlex®-Futterrohr beträgt 25 Jahre beim fast gleichen Preis.

WELCHE VERSCHMUTZUNG BRINGT DER FuranFlex®-EINBAU MIT SICH?

Der Prozess beginnt mit einer vor Ort Besichtigung. Bei der Bauausführung soll der auszukleidende Schornstein gegebenenfalls gereinigt, vorbereitet werden. Dieser Prozess ist bei jeder Schornsteinauskleidung notwendig. Beim Einbau des FuranFlex®es ist aber kein Wanddurchbruch notwendig, nicht einmal bei nicht geraden Schornsteinen. Bei der Einleitung des Rauchgases eines zur Heizung genutzten Kessels, sowie am unteren Teil des Schornstein wo das Reinigungsstück eingebaut wird – könnte es notwendig sein, wenige Zentimeter in die Wand zu meißeln.

WIE VIEL ZEIT BRAUCHT EINE SCHORNSTEINAUSKLEIDUNG?

Mit der FuranFlex®-Technologie kann die Schornsteinauskleidung in einem Vormittag ausgeführt werden. Das hängt natürlich von den bei der Schornsteinvorbereitung auftretenden Schwierigkeiten und der äußeren Temperatur ab.

KÖNNEN ALTE SCHORNSTEINE MIT FuranFlex®-ROHR AUSGEKLEIDET WERDEN?

Es gibt keinen alten Schornstein, nur guten Schornstein oder schlechten Schornstein. Die Schornsteine erneuern sich und werden benutzbar nach Auskleidung mit FuranFlex. Das verhärtete FuranFlex® ist von der Festigkeit des Stahls, und verstärkt den ursprünglichen Schornstein. Vor der Auskleidung mit FuranFlex® soll der technische Zustand des Schornsteins überprüft werden.

KANN JEDER SCHORNSTEIN MIT FuranFlex®-TECHNOLOGIE AUSGEKLEIDET WERDEN?

Einer der Vorteile des FuranFlex®es liegt darin, dass es zwischen 60 und 1250 mm in jedem Durchmesser und Länge erwerblich ist. Mit weniger Ausnahme kann es zu Schornsteinen mit jeder Form verwendet werden.

IST DAS FuranFlex® SOWOHL ZU GAS- ALS AUCH ZU HOLZHEIZUNG VERWENDBAR?

Ja. Zu einer eine größere Menge an Kondensat erzeugenden Gas- und Ölheizung soll das FuranFlex®-Schornsteinfutter, zu einer Holzheizung mit Rauchgas von höherer Temperatur und mit Rußbrandgefahr das Futterstoff mit Markenname FuranFlex® RWV eingebaut werden.

WAS SOLL BEI DER WAHL UNTER DEN AUSFÜHRUNGSUNTERNEHMEN ZUR SCHORNSTEINAUSKLEIDUNG BEACHTET WERDEN?

Vor allem ist es zweckmäßig die KOMPOZITOR Kft. oder andere, bei denen FuranFlex®-Futterrohr schon eingebaut wurde, zu Rate zu ziehen. Jene, die nicht in der Hauptstadt ansässig sind, sollten die nächst zu ihrer Siedlung tätige Einbaufunternehmen aufsuchen. Es ist zweckmäßig mehrere Preisangebote einzuholen, beziehungsweise die Größe und die Sachverständigkeit des Einbauunternehmens auf ihrer Webseite nachzusehen.

IN WELCHEN FÄLLEN IST DIE FuranFlex®-GARANTIE GÜLTIG?

Größter Feind der Schornsteinfutterrohrs ist die Korrosion. Die Garantie bezieht sich auf die Korrosionsbeständigkeit, also auf die primäre Fehlerquelle der Futterrohre. Die KOMPOZITOR Kft. gewährt die Garantie nur in den Fällen, wo der Einbau von einem zur FuranFlex®-Technologie ausgebildeten Unternehmen oder Unternehmer – die darüber ein Diplom besitz – ausgeführt wurde. Die Garantie ist gültig, wenn ein lasernummerierter, ausgefüllter Garantieschein vom Bauausführer vorhanden ist. Eine Liste der FuranFlex®-Bauausführer ist unter dem Menüpunkt „KONTAKT zu finden.

LAGERT SICH AUS DEM DURCH DEN SCHORNSTEIN UND DAS FUTTERROHR AUSSTRÖMENDEN RAUCHGAS ETWAS AB, UND WENN JA, WIE SOLL DER SCHORNSTEIN GEREINIGT WERDEN?

Bei Gas- und Ölheizung soll der Schornstein nicht gereinigt, nur einmal im Jahr überprüft werden. Bei Holzheizung kann Teerablagerung vorkommen, diese kann mit den herkömmlichen Mitteln des Schornsteinfegergewerbes oder mit der von der KOMPOZITOR Kft. entwickelten Rotary Chimney Cleaning Brush Schornsteinreinigungsanlage gereinigt werden.

KANN MAN ZUR SCHORNSTEINAUSKLEIDUNG EINE FINANZIELLE FÖRDERUNG BEKOMMEN?

Zu den aktuellen Förderungen sollten Sie sich bei den kommunalen Verwaltungen erkundigen.

WAS IST EIN SAMMELSCHORNSTEIN?

Sammelschornstein ist ein Schornstein, an den mehrere Heizungsanlagen angeschlossen werden. In Ungarn sind die unter Markenname Termofor gebauten, aus Beton fertiggestellten Schornsteine sehr verbreitet, deren inneres Durchschnitt sich um 25 mm pro Geschoss erhöht. Diese Schornsteine sind aus dem Gesichtspunkt der Rauchgasableitung nicht entsprechend. Erneuert mit FuranFlex®-Futterrohr bleiben die Fehler weg, und auch die modernsten Anlagen mit geschlossenem Brennraum können angeschlossen werden.

WO UND WANN WURDE DAS FuranFlex®-VERFAHREN ENTWICKELT?

FuranFlex® ist eine von der KOMPOZITOR Kft. (Ungarn) entwickelte und patentierte Erfindung. Jahr der Patentanmeldung: 1994.

WORAUF WEIST DIE BEZEICHNUNG FuranFlex® HIN?

Die Bezeichnung FuranFlex® ist ein geschützter Markenname. Das Wort „Furan“ weist auf ein aus Verbindung Furan hergestellte Kunstharz hin, das Bestandteil des Stoffes von FuranFlex® ist. Furan ungarisch ausgesprochen hört sich als seltsam, urig, FuranFlex® kann sogar in seltsam gewundene Rohre eingebaut werden.

KANN JEDERMANN FuranFlex®-FUTTERROHR KAUFEN?

Nein. FuranFlex® Schornsteinfutterrohr darf nur von Schornsteinbauern gekauft werden, die den Kurs der KOMPOZITOR Kft. absolvierten.  Direkt bei ihnen können die Schornsteinauskleidungsarbeiten bestellt werden. Sie übernehmen die Verantwortung für die Einbauqualität.

IN WELCHEN LÄNDERN WIRD DAS FuranFlex®-SCHORNSTEINFUTTERROHR VERWENDET?

Fast in jedem Land von Europa und in den USA.  Das FuranFlex® erhielt in jedem Land aufgrund amtlicher Prüfungen die Anwendungsgenehmigung, die Herstellung wird sogar auf dem Betriebsgelände der KOMPOZITOR Kft. von Instituten mehrerer Länder überwacht.